Ferngläser: Spitzenqualität für jeden Geldbeutel

PRESSE-INFORMATION 

Nr. 04/13


Ferngläser: Spitzenqualität für jeden Geldbeutel


DDoptics rollt mit einer neuen 8/10x42-Serie den Markt in der 500-Euro-Klasse auf


Chemnitz, 24. Juli 2013 – Mit der Reihe „Königstein“ setzt die DDoptics Optische Geräte & Feinwerktechnik KG neue Qualitätsmaßstäbe für Ferngläser im unteren Preissegment. Die Optiken in den Ausführungen 8x42 bzw. 10x42 überzeugen durch hohe Auflösung und Tiefenschärfe, brillante Farbwiedergabe und extreme Helligkeit sowie exzellente Verarbeitung. Zudem glänzen die in ihrer Klasse derzeit weltweit kleinsten und leichtesten Ferngläser mit weiten Sehfeldern bis 131 m.


Kompakt und leicht
Für Ferngläser dieser Baugröße (8x42 und 10x42) ist die Reihe „Königstein“ von DDoptics ungewöhnlich klein. Mit einer Länge von gerade mal 13,2 cm sind diese Ferngläser kaum größer als ein herkömmliches iPhone. Bei einer Breite von 12,8 cm und einer Höhe von 5,2 cm passt das „Königstein“ bequem in jede Jackentasche.
Auch beim Gewicht unterbietet die Fernglas-Reihe „Königstein“ die auf dem 8x42-Markt üblichen Werte deutlich. Denn aufgrund der ultraleichten und dennoch stabilen Bauweise – der Körper besteht aus widerstandsfähigem Magnesium, das Fokussierrad aus hochwertigem Aluminium – wiegen die Ferngläser der Reihe „Königstein“ lediglich 700 g.
Ergonomisch und robust
Eine Gummiarmierung mit speziell angerauter Oberfläche garantiert Griff- und Rutschfestigkeit für sicheren Halt auch bei Nässe. Auf der Brücke befindet sich eine ergonomisch geformte Vertiefung für den bequemen Eingriff der Finger. Dank der schlanken und kompakten Bauweise liegt das „Königstein“ perfekt in der Hand und erlaubt ein ermüdungsfreies Beobachten. Die verstellbaren Augenmuscheln bestehen aus einer hochfesten Metalllegierung. Eine Gummierung schützt die Okulare zusätzlich vor Beschädigung beim robusten Einsatz im Gelände. Die Ferngläser der Reihe „Königstein“ sind komplett wasserdicht und gegen Innenbeschlag geschützt.
Field-Flattener-Linsen mit leistungsstarker Vergütung
DDoptics verwendet für seine Ferngläser der Reihe „Königstein“ sogenannte Field-Flattener-Linsen – eine Neuheit für Ferngläser dieser Preisklasse. Bei Field-Flattener-Linsen handelt es sich um spezielle Linsenelemente innerhalb eines Fernglases, die die Bildfeldwölbung ausgleichen und so ein nahezu ebenes Bild erzeugen. Auf diese Weise werden Linien und Kanten gerade dargestellt, feinste Strukturen und kleinste Details bis in den Randbereich scharf aufgelöst.
Die Field-Flattener-Linsen weisen eine DDlucid-Vergütung auf, eine Weiterentwicklung der ELR-Vergütung (extra low reflection). DDlucid von DDoptics ist eine der derzeit effektivsten Fernglas-Vergütungen. Ausschließlich Premium-Ferngläser verfügen aktuell über derartig ähnlich hochentwickelte Vergütungen.
Das Schmidt-Pechan-Dachkantprisma ist phasenvergütet. In Kombination mit dem Dielektrischen Spiegel sorgt der Phasenkorrekturbelag für sehr hohe Farbsättigung und Kontrast sowie maximale Helligkeit.
Ein ED Appochromat reduziert Farbsäume bei Gegenlicht und garantiert saubere Konturen.
Komfortable Fokussiermechanik
Beim aus hochwertigem Aluminium bestehenden Fokussierrad ist eine unbeabsichtigte Verstellung der Schärfe ausgeschlossen. Dafür hat DDoptics die Fokussiermechanik bei den Ferngläsern der Reihe „Königstein“ eigens schwergängig ausgelegt. Der komfortablen und schnellen Nachjustierung tut das keinen Abbruch, auch bei strenger Kälte lässt sich das „Königstein“ bequem und hochpräzise einstellen. Unterstützt wird der Anwender durch eine Smart Focus Funktion, mit der das Nachfokussieren weitgehend hinfällig ist. Das Fernglas wird auf rund 100 m eingestellt und ist so im Bereich zwischen 50 m bis unendlich scharf.
Der Dioptrienausgleich (+- 3,5) befindet sich am rechten Okular und ist mit einer Klickrastung versehen, die vor unbeabsichtigtem Verstellen schützt und gleichzeitig die Einstellung optisch überprüfbar macht.
Großes Sehfeld für Brillenträger
Die Fernglas-Reihe „Königstein“ zeichnet sich durch einen großen Abstand der Austrittspupille aus (Abstand Okularlinse zu Augenpupille), der beim 8x42 einen Wert von 18,5 mm erreicht (10x42: 17 mm). Damit kommen auch Brillenträger in den vollen Genuss des sehr weiten Sehfelds von 131 m (10x42: 108 m) und profitieren so von der durch die Field-Flattener-Linsen bedingten herausragenden Randschärfe. Für den perfekten Augenabstand lassen sich die Okulare in drei Rasterpositionen verstellen.
Die Ferngläser der Reihe „Königstein“ sind in den Farben schwarz und grün erhältlich. Der empfohlene Endkundenpreis in der Ausführung 8x42 liegt bei 587.- Euro (10x42: 589.- Euro). Im Lieferumfang enthalten sind neben einer strapazierfähigen Tasche der Marke Lowepro die Original-Trageriemen der Marke Niggeloh, einem der führenden Hersteller von Trage- und Gurtsystemen, Gummi-Schutzkappen für Okular und Objektiv sowie Mikrofaser-Putztuch.

Text und Bild können Sie von http://www.fuchs-pressedienst.de herunterladen und von dort weitere Informationen zur Thematik als RSS-Feed abonnieren.
Die DDoptics Optische Geräte & Feinwerktechnik KG, im Jahr  2007   gegründet, ist spezialisiert auf die Entwicklung und den Vertrieb  von   optoelektronischen Geräten und Instrumenten. Zum  Produktportfolio   gehören Ferngläser, Spektive, Zielfernrohre und  Nachtsichtgeräte für den   Profi-Einsatz. Innovative Entwicklungen und  höchste Qualität bei einem   konkurrenzlosen Preis-Leistungsverhältnis  überzeugen immer mehr   Naturliebhaber, Jäger, Ornithologen und  Outdoorfreaks.

Weitere Informationen:

DDoptics Optische Geräte & Feinwerktechnik KG
Axel J. Drescher
Schönherrfabrik, Schönherrstr. 8, Geb. 10c
09113 Chemnitz
Tel.: (03 71) 57 38 30 10
Fax: (03 51) 417 22 30 99


Pressekontakt:

Fuchs Pressedienst und Partner, Journalisten PartG
Franz Xaver Fuchs
Narzissenstr. 3 b
86343 Königsbrunn
Tel.: (0 82 31) 609 35 36
Fax: (0 82 31) 609 35 37
www.fuchs-pressedienst.de
© 2017 Fuchs Pressedienst und Partner

Please publish modules in offcanvas position.